p2p

Beyoncé: 800.000 Verkäufe bei 250.000 P2P-Downloads

Abgelegt unter:
Kurz-URL: http://mkzä.de/2877
Beyoncé - 2013

Beyoncé hat ein neues Album veröffentlicht. In den ersten fünf Tagen nach dem Release wurde es fast 250.000 Mal via p2p heruntergeladen. Unabhängig davon wurde es aber in den ersten drei Tagen über 800.000 mal verkauft. In den ersten 10 Tagen kam es sogar auf fast einen Millionen Verkäufe. Es zeigt sich also mal wieder, dass Tauschbörsen Musiker nicht daran hindern, sehr viele Kopien ihrer Werke zu verkaufen - sofern überhaupt ein negativer Effekt vorhanden ist.

Dope Stars Inc. veröffentlichen Album "Ultrawired" [Update]

Dope Stars Inc. - Ultrawired

Die Cyberpunks von Dope Stars Inc. haben heute ihr lange erwartetes Album "Ultrawired" veröffentlicht. Wie es sich für echte Punks gehört vollkommen ohne jegliche Lizenz - direkt auf der eigenen Webseite. Wenige Stunden später ist es auf der Startseite von The Pirate Bay gefeatured, ein anschaulicher Beweis für den Rückhalt, den die Italiener in der Szene haben. Weiterlesen »

Pioneer One

Pioneer OnePioneer One ist das aktuellste Creative Commons-Projekt von Josh Bernhard und Bracey Smith, den Machern des Indiependent-Spielfilms Lionshare. 450.000 Downloads machten den Film zum erfolgreichsten Vodo-Release bisher und führten dazu, dass die beiden nun ein neues Experiment gestartet haben: Eine Science-Fiction-Serie, die rein für Filesharer produziert wird. Für die erste Episode von "Pioneer One" haben sie 6.000$ über Kickstarter gesammelt und hoffen nun auf weitere Spender. Weiterlesen »

P2P-Blockbuster Ink in Nürnberg im Kino

Kurz-URL: http://mkzä.de/347

InkDer Indipendent-Film Ink, der es innerhalb kürzester Zeit zum P2P-Blockbuster mit über einer halben Millionen Downloads schaffte, ist nun auch in Deutschland im Kino zu sehen. Das KommKino in Nürnberg wird den aktionhaltigen Fantasy-Streifen als erstes zeigen. Weiterlesen »

eDonkey2000

Abgelegt unter:
Kurz-URL: http://mkzä.de/337

Das eMule-MaskottcheneDonkey2000 (abgekürzt auch eD2K) ist einer der großen Konkurrenten von BitTorrent. Dabei ist eDonkey2000 zum einen der Name des Filesharing-Netzes an sich, aber auch der Name des ersten Clients für dieses Netz. Bei eD2K kommen sowohl das Peer-to-Peer-Prinzip als auch das Client-Server-Prinzip zum Einsatz. Die Software, die vom Benutzer zur Teilnahme am Netz installiert wird, nennt man aber davon unabhängig nur "Client".

Geschichte

Vodo-Release #003: "THE LIONSHARE" & "Legacy"

Lionshare
Bild: The Pirate Bay

Endlich ist es da, das Vodo-Release #003. Um für die Wartezeit zu entschädigen gibt es dann auch gleich ein Double-Feature: Vor den Spielfilm "Lionshare" wurde der animierte Kurzfilm "Legacy" gepackt. Die Geschichte von Legacy ist schnell erklärt: Alien landet auf der Erde auf der Suche nach Menschen. Findet auch etwas, das so aussieht, wie es es erwartet. Sammelt es ein und fliegt zufrieden weiter.
Aber auf zu Lionshare. Junge verabredet sich mit einem Mädchen, dass er auf der Datingplattform OkCupid kennengelernt hat. Beide treffen sich und trinken zusammen in Bier. (Besser schmeckt ihnen übrigens das deutsche Weizenbier ;) Sie kommen auch ein wenig ins quatschen und beschliessen, Ghostbusters zu schauen. Natürlich gibt es diesen Meilenstein der Filmgeschichte nicht mehr in der Videothek und sie laden ihn über die (erfundene) Community-Filesharing-Seite Lionshare runter. Junge verliert sich daraufhin in der Plattform, das Mädchen dagegen verliert das Interesse an ihm. Weiterlesen »

Emperor

Kurz-URL: http://mkzä.de/297

Emperor2008 gewann Emperor beim Portable Film Festival und war beim vierten Asian-Pacific Festival of 1st Films in der Kategorie "Bester Kinofilm" nominiert. Durchaus eine respektable Leistung für einen "Zero budget"-Film.

Wir wollten uns selber testen und schauen, ob wir einen Film ohne Budget drehen konnten. Also haben wir nach dem Mantra "Wenn du kein Geld hast, hast du auch keines ausgeben" gearbeitet.

P2P-Blockbuster: Ink

Kurz-URL: http://mkzä.de/296

InkLange Zeit interessierte sich kaum jemand für den Film Ink des Independent-Filmers Jamin Winans. In 10 Monaten schaffte er es in gerade mal 15 US-Städten in Kinos, Hollywood lehnte ihn rundweg ab. Auch die Verkäufe auf DVD und Blu-Ray bewegten sich jetzt durchaus im üblichen Indie-Rahmen. Bis dann am 5. Novemver 2009 der Film in den üblichen BitTorrent-Portalen auftauchte. Weiterlesen »

P2P-Blockbuster: Ink - 400.000 Downloads in weniger als zwei Wochen

Kurz-URL: http://mkzä.de/270

InkLange Zeit interessierte sich kaum jemand für den Film Ink des Independent-Filmers Jamin Winans. In 10 Monaten schaffte er es in gerade mal 15 US-Städten in Kinos, Hollywood lehnte ihn rundweg ab. Auch die Verkäufe auf DVD und Blu-Ray bewegten sich jetzt durchaus im üblichen Indie-Rahmen. Bis dann am 5. Novemver 2009 der Film in den BitTorrent-Portalen auftauchte. Weiterlesen »

Voodoo? VODO!

Abgelegt unter:
Kurz-URL: http://mkzä.de/254

VODO logoMan stelle sich vor, ein Indipendent-Filmer hat sein neues Meisterwerk vollendet. 4 GB Film in HD-Qualität warten darauf, heruntergeladen zu werden. Ein normaler Webserver wäre nicht in der Lage, diese Menge an Daten eingermassen brauchbar zu verteilen. Ein Torrent? Mit einem einzelnen Server ebenfalls nicht zu machen. Und bis die einzelnen Teile eine ordentliche Verbreitung haben, wird es Tage dauern - falls überhaupt jemand bis zum Ende wartet. Weiterlesen »

Artikel

Projekte

Interviews

Informationen