#37cc - Tag 6: Opaque Views

Kurz-URL: http://mkzä.de/399

Opaque ViewsNeulich stolperte ich, wie das im Netz ja des öfteren mal vorkommt, über eine der allgegenwärtigen Maschen und landete bei Buskerlabel. Diese aus Italien stammende Projekt wird demnächst etwas ausführlicher vorgestellt. Ich erwähne es auch nur, weil ich dort Opaque Views fand. Bei Jamendo beschreibt er seine Musik unter anderem als "Dark Breakbeat". Irgendwie passt das auch am besten.

Denn wie die meisten Künstler, die ihre Werke unter einer Creative Commons-Lizenz veröffentlichen, lässt sich Opaque Views in keines der klassischen Schubladen pressen. Mal überwiegt Drum'n'Bass, dann klingt es fast schon nach Industrial, dicht gefolgt von Trip-Hop-Klängen. Alles natürlich unterlegt von einer düsteren Grundstimmung. Also fast alles. Denn wäre es alles, hätte man ja wieder eine Schublade zur Verfügung.

Die Musik des aus Großbritannien kommenden Opaque Views ist mit Sicherheit nicht massentauglich. Aber das muss Kunst schlieslich auch nicht sein.

Wer jetzt Down (cc-by-nc-sa) hören möchte, sollte dies auf keinen Fall auf einem Laptop tun. Es sei denn, er hat einen Subwoofer eingebaut oder angeschlossen. Denn eines haben dann doch alle Stücke gemein: Es wird sehr viel mit Bassläufen knapp an der Grenzes des hörbaren gespielt.

Deine Bewertung: Keine Durchschnitt: 4 (1 vote)

Ein Kommentar

[...] Durch die neulich stattfindende Free Music Week, auch 37cc genannt, bin ich auf ein Musik-Projekt aufmerksam geworden, welches mich sehr begeistert: Opaque Views. [...]

Trackbacks

Free Musik Week – Tag 6 – Shino

Shino, Gitarre und Gesang; er nennt es selbst “acoustic gothic”. http://www.shino.aliaks.de Entspannende Gitarre mit sehr tiefer angenehmer Stimme. Dieser Künstler war zwar bereits vor einigen Tagen hier drin, aber das sind heute besondere ...

Artikel

Projekte

Interviews

Informationen